© 2019 CREATETHING

  • w-facebook

Seit 2006 engagieren wir vom Corpus e.V. uns dafür, Theaterprojekte für 
Blinde, Behinderte, Kinder und Jugendliche erlebbar zu machen. 

 

 

UMGESETZTE PROJEKTE

2007

„Kleinbürgerhochzeit“ von Bertolt Brecht

Regie: Rouven Blankenfeld

Eine Inszenierung für Blinde und Sehende

Aufführung im Arkadas Theater –Bühne der Kulturen, Köln

 

„Wir fechten es durch“ von Gisela Olroth-Hackenbroch

Regie: Gisela Olroth-Hackenbroch

Eine motivierende Inszenierung für Jugendliche

Aufführung im Theater „Das Spielbrett“ Köln

 

„Furcht und Elend des 3. Reiches“ von Bertolt Brecht

Regie: Gisela Olroth-Hackenbroch

Eine Inszenierung für Jugendliche

Aufführung im Theater „Das Spielbrett“ Köln

 

„Du hast kein Herz und ich liebe Dich so“ Collage von Bertolt Brechts Werken

Regie: Mireille Oberringer

Eine szenische Lesung für Jugendliche

Aufführung im Theater „Das Spielbrett“ Köln

 

2008

„Roberto Zucco“ von Bernard-Marie Koltès

Regie: Gisela Olroth-Hackenbroch

Eine Inszenierung für Jugendliche

Aufführung im Theater „Das Spielbrett“ und im Arkadas Theater –Bühne der Kulturen, Köln

 

„Liliom“ von Ferenc Molnár

Regie: Dr. Géza Melczer-Lukács

Eine Inszenierung für Blinde und Sehende

Aufführung im Arkadas Theater –Bühne der Kulturen, Köln

 

Festivalbeteiligung bei den „Rechtsrheinischen Theater Tagen“ in Köln.

 

2009

„Schiller-Express“

Regie: Mireille Oberringer

Eine moderne musikalisch unterlegte Szenencollage aus Schillers bekannten dramatischen Werken. Unser Ziel es mit unserem „Schiller-Express“, Jugendlichen den Autor näher zu bringen.

Schiller wird in den Schulen behandelt, aber kaum noch von Jugendlichen

verstanden.

 

Aufführungsorte:

- „Theater das Spielbrett“, Köln

- Rudolf Steiner Schule, Mönchengladbach

- Katholisches Bildungswerk Leverkusen, Bergisch Gladbach

- Freie Waldorfschule Gladbeck, Gladbeck

- Freie Waldorfschule Mönchengladbach, Mönchengladbach

- Städtisches Gymnasium Wülfrath, Wülfrath

- Stadt Marbach am Neckar, Marbach am Neckar

- „Planet-Wissen“, WDR

 

„Die Weber“ von Gerhart Hauptmann

Regie: Olaf Sabelus und Arved Birnbaum

Eine Inszenierung für Jugendliche.

„Die Weber“ werden in Schulunterrichten behandelt und besprochen.

Die Inszenierung basiert auf den Strukturen des Schulstoffes.

Aufführung im Gerhart-Hauptmann-Haus, Düsseldorf

 

„Die Zauberfee von Oz“

Regie: Olaf Sabelus

Eine Inszenierung für Kinder.

Freiluft Wandertheater. Kinder erleben einen zauberhaften Tag. Theater regt die Fantasie und Kreativität der Kinder an. Es gibt verschiedene Spielstätten. Die Kinder wandern von einer Spielstätte zur anderen.

Aufführung „Burg Satzvey“

 

2010

„Kleist-Express“

Regie: Mireille Oberringer

Eine musikalisch unterlegte Szenencollage aus Kleist bekannten dramatischen Werken. Unser Ziel war es mit unserem „Kleist-Express“, Jugendlichen den Autor näher zu bringen.

Kleist wird in den Schulen behandelt, aber kaum noch von Jugendlichen

verstanden.

„Theater das Spielbrett“, Köln

 

„Die Ratten“ von Gerhart Hauptmann

Regie: Uli Hoch

Eine Inszenierung für Jugendliche. Die Probenzeit betrug 3 Monate.

„Die Ratten“ werden in Schulunterrichten behandelt und besprochen.

Die Inszenierung basiert auf den Strukturen des Schulstoffes.

Aufführung im Gerhart-Hauptmann-Haus, Düsseldorf

 

„Die Zauberfee von Oz“

Regie: Olaf Sabelus

Eine Inszenierung für Kinder.

Freiluft Wandertheater.

Aufführung „Burg Satzvey“

 

2011

„Kleist-Express“

Regie: Mireille Oberringer

Eine musikalisch unterlegte Szenencollage aus Kleist bekannten dramatischen WerkenUnser Ziel war es mit unserem „Kleist-Express“, Jugendlichen den Autor näher zu bringen.

Kleist wird in den Schulen behandelt, aber kaum noch von Jugendlichen

verstanden.

Aufführungsorte:

- „Theater das Spielbrett“, Köln

 

„Pinocchio“

Regie: Olaf Sabelus

Eine Inszenierung für Kinder. Freiluft Wandertheater. Kinder erleben einen zauberhaften Tag. Theater regt die Fantasie und Kreativität der Kinder an. Es gibt verschiedene Spielstätten. Die Kinder wandern von einer Spielstätte zur anderen.

Aufführung „Burg Satzvey“

 

2012

„Robin Hood“

Regie: Olaf Sabelus

Eine Inszenierung für Kinder. Freiluft Wandertheater

Aufführung „Burg Satzvey“

Corpus e.V.

 

Diepenbroichstr.  14

50354 Hürth

1. Vorsitzender Arved Birnbaum

2. Vorsitzende Sabine Birnbaum

 

Gründung Dezember 2006

Zweck:

Der Verein fördert Theaterprojekte, Kunst, Kultur und ästhetische Bildung für Blinde, Behinderte, Kinder und Jugendliche im darstellenden Bereich:

Der Vereinszweck wird verwirklicht durch:

1. Die Förderung einer Theaterkunst für Blinde, Behinderte, Kinder und Jugendliche, die nach neuen ästhetischen und künstlerischen Ausdrucksmitteln sucht und andere Künste, wie  Musik, Tanz, Multimedia, bildende Kunst, etc. integriert.

2. Die Konzeptionisierung und Durchführung von kunst- und kulturpädagogischen Projekten. Dazu zählen z.B.:

Nachwuchsförderung, Weiterbildungsveranstaltungen, Inszenierungsprojekte, sowie Festival, Symbiosen, Projektwochen.

3. Die Förderung des Austausch und der Zusammenarbeit von kunst- und kulturschaffender Menschen auf nationaler und internationaler Ebene.

 

Gemeinnützigkeit

Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts „Steuerbegünstigte Zwecke“ der Abgabenverordnung. Der Verein ist selbstlos tätig; er verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke. Mittel des Vereins dürfen nur für die satzungsmäßigen Zwecke verwendet werden. Die Mitglieder erhalten als solche keine Zuwendungen aus Mitteln des Vereins. Es darf keine Person durch Ausgaben, die dem Zweck des Vereins fremd sind, oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen, begünstigt werden.